Einzelunterricht

Mit qualifizierten Musikern sein Instrument lernen!

Geförderte Kurse und Preise für Kinder und Jugendliche
Diese Kurse sind für alle Anfänger bis 16 Jahre, werden über eine Ausbildungszeit von 5 Jahre seitens des mvkappel gefördert und werden als Präsenzunterricht angeboten. Denn gerade am Anfang ist es wichtig, Anfängerfehler über Präsenz schnell zu erkennen und zu korrigieren. Als Grundlage für die Förderung gilt die unterschriebene Ausbildungsvereinbarung.

Förder-Tarif 30
30 min. Einzelunterricht
monatlich
€ 50,00
Förder-Tarif 45
45 min. Einzelunterricht
monatlich
€ 72,50
Förderfamilien-Tarif 30/2
je 30 min. Einzelunterricht für 2 Familienmitglieder
monatlich
€ 90,00
Förderfamilien-Tarif 30 + 45
30 min. Einzelunterricht für ein Familienmitglied und
45 min. Einzelunterricht für ein weiteres Familienmitglied
monatlich
€ 110,50
Förderfamilien-Tarif 45/2
je 45 min. Einzelunterricht für 2 Familienmitglieder
monatlich
€ 130,50
Musiktheorie
8 – 10 Unterrichtsstunden (Prüfung JMBL Abzeichen) über 2 1/2 Monate
monatlich
€ 30,00

Die Musikschüler werden auch betragsfreie, aktive Mitglieder im mvkappel bis zum Ende deren Berufs-/Schulausbildung oder Studiums. Danach zahlen sie den Jahresmitgliedsbeitrag. Falls ein Instrument benötigt wird, kann dieses beim mvkappel geliehen werden, sofern dieses verfügbar ist. Die Tarife berechtigen auch zum Mitspielen im Vororchester, sobald das JMLA Junior (Jugmusikerleistungsabzeichen) abgelegt wurde.
Im Vororchester wird das Zusammenspielen im Ensemble erlernt. Bei Aufnahme in unser Orchester durch den musikalischen Leiter des mvkappel wird ein Aktiven-Nachlass von 10% auf den jeweiligen Tarif innerhalb der noch ausstehenden Ausbildungszeit gewährt. Das JMLA in Bronze (Jungmusikerleistungsabzeichen) und eine regelmäßige Anwesenheit im Orchester sind hierfür Voraussetzung. Nach den 5 Jahren Ausbildungszeit gelten die Preise für den nicht geförderten Einzelunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (siehe unten). Der Unterricht findet immer in den Schulunterrichtswochen/-tagen statt.

Kurse und Preise für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Diese Kurse sind für alle, die ein Instrument lernen oder sich auf ihrem Instrument verbessern wollen.

+++ Neu +++
Für Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger wird der Unterricht auf Wunsch auch online durchgeführt. Der Musikschüler ist hierbei für seine funktionierende Internetverbindung verantwortlich. Eine notwendige Kommunikations-Software oder App (Google Duo, Skype, Zoom) muss auf dem PC, Notebook, Tablet oder Handy installiert werden. Ein funktionierendes Mikrofon und eine Cam sind weitere Notwendigkeiten.
Standard-Tarif 30
30 min. Einzelunterricht
monatlich
€ 64,00
Standard-Tarif 45
45 min. Einzelunterricht
monatlich
€ 87,00

Die Musikschüler werden auch aktive Mitglieder im mvkappel und zahlen zusätzlich den Jahresmitgliedsbeitrag. Schüler, Auszubildende und Studenten sind jedoch frei. Falls ein Instrument benötigt wird, kann dieses beim mvkappel geliehen werden, sofern dieses verfügbar ist. Die Tarife berechtigen auch zum Mitspielen – falls gewünscht – im Vororchester. Dort wird das Zusammenspielen im Orchester erlernt. Bei Aufnahme in unser Orchester – falls gewünscht – durch den musikalischen Leiter gibt es einen Aktiven-Nachlass von 10% auf den jeweiligen Tarif bis zum 24. Lebensjahr. Eine regelmäßige Anwesenheit im Orchester ist dann Voraussetzung. Der Unterricht findet immer in den Schulunterrichtswochen/-tagen statt.

Fragen zum Einzelunterricht?
Das Anmeldeformular für unsere Kurse gibt es hier. Für die Anmeldung zum geförderten Einzelunterricht bitte die Ausbildungsvereinbarung lesen und unterschreiben. Denn Dein Einverständnis mit der Ausbildungsvereinbarung ist die Grundlage für die Förderung. Und wenn Du noch weitere Fragen hast, schreibe eine eMail an ausbildung@mvkappel.de. Tamara Risch, unsere Ausbildungsleiterin wird sich mit Dir in Verbindung setzen.

Um ein Blasinstrument oder Schlagzeug zu lernen, brauchst Du nicht nur Spaß an der Musik, sondern auch viel Disziplin und einen guten Lehrer. Denn gute Musiker fallen nicht vom Himmel!

Der mvkappel bietet Dir geförderten und nicht geförderten Einzelunterricht zu fairen Tarifen an. Beim geförderten Unterricht teilst Du mit uns das Ziel einmal später in unserem Orchester mitzuspielen. Du bist Anfänger und nicht älter als 16 Jahre. Hierzu machst Du mit uns eine Ausbildungsvereinbarung. Beim nicht geförderten Einzelunterricht steht es Dir offen in unserem Orchester einmal mitzuspielen. Aber wir würden uns freuen, wenn Du mit uns Deine Leidenschaft teilen würdest.

Wo und wann findet der Einzelunterricht statt?
Der Präsenz-Musikunterricht findet in der Schauinslandschule, Moosmattenstr. 16, 79117 Freiburg-Kappel statt. Die Unterrichtszeiten vereinbarst Du mit Deinem Musiklehrer unter Berücksichtigung des Stundenplans (siehe unten).

TagUhrzeitRaumWer
Montag14:00 – 15:00VereinsraumQuerflöten
14:30 – 19:00MedienraumTrompeten
Dienstag14:00 – 20:30Schwimmbad + VereinsraumKlarinetten und Saxophone
18:30 – 19:30VereinsraumVororchester
Donnerstag15:30 – 19:00SchwimmbadPosaunen und Euphonium
Donnerstag15:30 – 18:00VereinsraumSchlagwerk
18:00 – 19:30VereinsraumHorn
Freitag13:30 – 16:30VereinsraumBlockflöte

Änderungen vorbehalten.

+++ Neu +++
Für den online-Unterricht via Internet kannst Du Zeiten außerhalb der Stundenplans vereinbaren, was hauptsächlich für die Berufstätigen interessant ist.

Wer sind unsere Ausbilder?

Andrei Starchenko – Klarinette und Saxophon
Andrei Starchenko - Klarinette und SaxophonAndrei Starchenko wurde 1973 in Rovno (Ukraine) geboren. Mit 7 Jahren erhielt er ersten Klavier- mit 10 Jahren ersten Klarinettenunterricht an der Musikhochschule von Rovno. Von 1986 bis 1992 studierte er an der Musikfachhochschule Rovno die Fächer Klarinette und Dirigieren.

Während des Studiums erhielt er den 1. Preis im Nationalen Holzblasinstrumentenwettbewerb der Ukraine. Von 1992 bis 1996 studierte Andrej Starchenko weiter Klarinette am Staatskonservatorium Odessa bei Prof. K. Mühlberg und legte sein Abschluss-Diplom mit Auszeichnung ab. Neben dem 2. Preis beim 1. Internationalen Kammermusikwettbewerb “Goldener Herbst” in Chmelnitzkij (Ukraine) erhielt er auch eine Stelle als Klarinettist im Orchester der Staatlichen Oper Odessa.

Ab 1996 setzte er seine künstlerische Ausbildung mit einem Aufbaustudium an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg bei Prof. D. Klöcker fort und bestand auch dort seine Abschlussprüfung mit Auszeichnung. 1997 wirkte er bei einer Kammermusikproduktion des Südwestfunks mit. Seit 1999 befindet sich Andrej Starchenko im Solistenstudium an der Freiburger Musikhochschule bei Prof. D. Klöcker. Im Oktober 1999 verlieh ihm zudem die Europäische Stiftung “Kultur” den Regio-Förderpreis.

Haruka Kotato – Querflöte
Haruka Kotato - QuerflöteHaruka Kotato wurde 1982 in die Familie des weltbekannten Flötenbauers „Kotato & Fukushima“ in Japan hineingeboren und begann bereits als vierjähriges Mädchen Flöte zu spielen. Ab 1998 besuchte sie die Oberschule für Musik an der Universität der Künste in Tokio, wo sie ihre Ausbildung im Flötenspiel fortsetzte und zudem Gesangsunterricht erhielt.

2001 nahm sie ihr Bachelorstudium in den Fächern Querflöte und Kammermusik an der Universität der Künste in Tokio auf. Danach absolvierte sie ihr Masterstudium. Meisterkurse sowie ein weiterführendes Querflötenstudium an der Hochschule für Musik Freiburg rundete ihre Ausbildung ab. Für ihre künstlerischen Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Philipp Becker – Schlagzeug
Philipp Becker - SchlagzeuglehrerPhilipp Becker, geboren in Erlenbach am Main, erhielt früh seinen ersten Klavier- und Schlagzeugunterricht. Er studierte Schlagzeug und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Freiburg bei Bernhard Wulff und Håkon Stene. Zudem erhielt er als Stipendiat der Baden-Württemberg-Stiftung die Möglichkeit von mehrwöchigen Auslandsaufenthalten an der Eastman School of Music in Rochester, New York (USA) und der SOAI University in Osaka (Japan).

Er arbeitet regelmäßig mit verschiedenen Schlagzeugensembles und Ensembles für Neue Musik, unter anderem auch mit Ensemble Aventure und dem Freiburger Schlagzeugensemble. Als dessen Mitglied erhielt er zahlreiche Einladungen zu internationalen Konzerten und Festival in Europa und Asien, wie zum Beispiel „Gongs and Skins“ in Myanmar oder „Two Days and Two Nights of New Music“ in der Ukraine.

Darüber hinaus ist er als Schlagzeuger in Bands verschiedenster Genres tätig und spielte bei verschiedenen Orchestern, unter anderem als Orchesterpraktikant am Staatstheater Darmstadt sowie am hessischen Staatstheater Wiesbaden und dem Philharmonischen Orchester Freiburg. Er wirkte bei diversen Rundfunk- und CD-Produktionen mit.
Er ist seit einigen Jahren als Schlagzeuglehrer tätig und spezialisiert sich unter anderem auf die Vermittlung von Neuer bzw. zeitgenössischer Musik, leitet verschiedene Kurse für Kinder und Erwachsene und engagierte sich als Juror beim Wettbewerb Jugend Musiziert.

Johanna Toivanen – musikalische Früherziehung-Schlagwerk
Johanna Toivanen - SchlagzeuglehrerinJohanna Toivanen, in Finnland geboren, begann im Alter von 6 Jahren Klavier zu spielen sowie im Chor zu singen und besuchte bis zum Abitur eine Schule mit musischem Schwerpunkt. Schon früh hatte sie den Wunsch im Orchester mitspielen zu dürfen und als sich in dem Schulorchester die Möglichkeit auftat Schlagwerk zu spielen, entdeckte sie mit 13 Jahren ihre Leidenschaft für Schlagwerkinstrumente und nahm bis zum Abitur Schlagwerkunterricht an dem „Turun Konservatorio“ (Konservatorium Turku).

Nach dem Abitur 2014 studierte Toivanen an der „Tampereen ammattikorkeakoulu“ (Fachhochschule Tampere) Schlagwerk und Musikpädagogik bei Harri Lehtinen und schloss ihr Studium im Herbst 2019 erfolgreich ab. Schon während ihrer Studienzeit spielte sie neben den Hochschulensembles als Aushilfe in bedeutenden finnischen Sinfonieorchestern mit, wirkte in zahlreichen Kammermusikproduktionen mit und erhielt ein Stipendium für das Gestalten von interkulturellen Konzerten und Workshops. Unterrichtserfahrung konnte sie neben der studienbegleitenden Unterrichtspraxis auch durch Vertretungen an vielen Musikschulen sammeln. Im Rahmen ihres Studiums machte sie ein ERASMUS-Austauschjahr an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und studierte in der Klasse von Dennis Kuhn und Se-Mi Hwang. Im Austauschjahr realisierte sich auch der Wunsch in ihrer zweiten Heimat Deutschland zu studieren.

Seit Oktober 2019 studiert Toivanen Schulmusik an der Musikhochschule Freiburg und erhält ihren Hauptfachunterricht in Schlagwerk bei Håkon Stene. Toivanen ist vielseitig an unterschiedlichen Musikkulturen interessiert und wirkte auch schon in Freiburg bei unterschiedlichen Musikprojekten mit.

Albert Maier – Posaune
Musiklehrer Albert Maier - PosauneAlbert Maier wurde 1992 in Schwabach bei Nürnberg geboren. Schon mit sechs Jahren bekam er seinen ersten Klavierunterricht. Schnell wurde ihm aber seine Leidenschaft zu Blechblasinstrumenten klar, woraufhin er auf Trompete umstieg. Seine ersten Erfahrungen, mit einem Ensemble zusammenzuspielen, machte er bei der Bürgerwache Crailsheim, deren Dirigent Joseph Mook auch sein erster Lehrer war.

Mit 14 Jahren begann Albert Maier schließlich mit dem Posaunenspiel. Zwei Jahre später wurde er Jungstudent bei Prof. Andreas Kraft an der Hochschule für Musik Würzburg. Nach seinem Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Crailsheim ging er ganz nach Würzburg, wo er schließlich sein Bachelorstudium aufnahm.

Er spielte in zahlreichen Jugendorchestern, unter anderem im Landesjugendorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Hermann Bäumer und gewann den Ersten Preis beim Bayerischen Studenten-Blechbläserwettbewerb 2013. Auch nahm er an einigen Workshops teil, zum Beispiel an der Enrique Crespo Brass Academy. Dort sammelte er wichtige Erfahrungen unter anderem von Joseph Alessi, Enrique Crespo und Fabrice Millischer, bei dem er seit Oktober 2017 an der Hochschule für Musik Freiburg seinen Master studiert.
Außerdem spielt er als Aushilfe immer wieder in der Philharmonie in Baden- Baden.

Christian Glogau – Trompete
Musiklehrer Christian Glogau - TrompeteChristian Glogau ist in Kirchzarten aufgewachsen und studierte an der Hochschule für Musik in Freiburg bei Prof. Robert Bodenröder und Prof. Anthony Plog Trompete in den Studiengängen Orchestermusik und Instrumentallehrer. Neben seiner Tätigkeit als Trompetenlehrer konzertiert er als Instrumentalist solistisch, im Ensemble und Orchester.

Sein Repertoire reicht hierbei von der alten Musik in historischer Aufführungspraxis auf der Barocktrompete bis hin zur zeitgenössischen Musik. Auch ist er im Jazz-Bereich in der Big-Band zu hören. Er unterrichtet auch an der Musikschule Freiburg und der Jugendmusikschule Dreisamtal, wo er auch Leiter mehrerer Bläserklassen ist.

Sarah Nöltner – Blockflöte
Musiklehrerin Sarah Nöltner - BlockflöteFreude an der Musik zu vermitteln ist unserer Blockflötenlehrerin Sarah Nöltner ein großes Anliegen.

Seit 2005 unterrichtet sie an der Städtischen Musikschule Lörrach Blockflöte und Musikalische Früherziehung, außerdem war sie an der Jugendmusikschule Dreisamtal tätig. Privat erteilt sie neben Blockflöten- auch Geigenunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Begeisterung für ihre Instrumente gibt sie im Einzel- und Kleingruppenunterricht an ihre Schülerinnen und Schüler weiter. Auch mit Flöten-Klassen und inklusiver Musikpädagogik (Integrationskinder, gemeinsames Musizieren von Menschen mit und ohne Behinderung) hat sie Erfahrung.

Sarah Nöltner lebt in Kappel und freut sich, mit ihrem Blockflötenunterricht noch mehr Musik ins Dorf bringen zu dürfen.