Ein Doppelkonzert und viele Ehrungen

Ehre, wem Ehre gebührt: Beim Frühjahrskonzert des Musikvereins in der Festhalle gab es für Albert Dold (Tenorhorn) eine besondere Auszeichnung. Seit 1964 ist er als Aktiver dabei. Für ein halbes Jahrhundert Treue zur Musik – und zum Musikverein – erhielt er vom Oberbadischen Blasmusik-Verband die Große Goldene Ehrennadel. Der Freiburger Bezirksvorsitzende Joachim Maurer stellte bei der Verleihung die besonderen Verdienste des begeisterten Musikers heraus, und Dolds Musiker-Kollegen spendeten stehend Beifall.

Dabei war der Hornist, der auch ein ortsbekanntes Talent als Zwiebelkuchenbäcker hat, nicht der einzige, der im Rahmen des Frühjahrskonzerts geehrt wurde. Für 25 Jahre als Aktive im Musikverein gab es Silberne Ehrennadeln, mit ihnen wurden Isabel Steiert, Ute Habakuk, Alexandra Risch, Stephan Blattmann und Dominik Steiert ausgezeichnet.

Musik wurde natürlich auch gemacht an diesem Abend in der gut besuchten Festhalle. Erst vom gastgebenden Musikverein Freiburg-Kappel e.V. unter der Leitung von Bernhard Winter: Sinfonische Blasmusik, Swing, ein flotter Marsch, ein abwechslungsreiches Programm. Und auch die Trachtenkapelle St. Ulrich (Dirigent Hans Breika), die als Gäste kamen, hatten schwungvolle Musik mitgebracht. Riesenapplaus am Ende für alle Musikerinnen und Musiker. Und natürlich großer Beifall für die Geehrten.

Klaus Gülker

 
 
 
 
 

Vorstand Markus Groß (am Rednerpult) gratulierte den Geehrten: (v.l.) Dominik Steiert, Ute Habakuk, Alexandra Risch, Albert Dold, Isabel Steiert und Stephan Blattmann.

 

 
 
 
 
 
 

Albert Dold (rechts) wurde von Joachim Maurer für 50 Jahre als Aktiver Musiker im MV Kappel ausgezeichnet.
 
 
Zurück